WE LOVE BLAZER!

Blazer gehören zu den angesagtesten Must Haves der Saison. Kein Wunder, sie sind einfach echte Allroundtalente

Die Modejournalistin und Kreativdirektorin Nina Garcia in ihrem Buch „Der perfekte Kleiderschrank“ über Blazer: „Das Schöne am Blazer ist nun mal, dass er den Tango tanzt zwischen maskulin und feminin, zwischen formal und lässig, zwischen brav und trendy, smart und sexy. Er lässt sich nicht festlegen und darin liegt sein Charme.“

Aber was macht eigentlich den perfekten Blazer aus?

  1. Er sollte richtig funktionierende Knöpfe und Knopflöcher haben
  2. Die Nähte sollten perfekt verarbeitet sein – genauso wie die Taschen und Säume.
  3. Die Vorderseite des Blazers sollte glatt fallen und geschlossen nicht spannen oder ausbeulen.

Der Trend:

Ein Blazer darf diese Saison gern so aussehen, als hätten Sie ihn geradewegs dem Kleiderschrank Ihres Liebsten entnommen. Genauso wie der gesamte Look in diesem Modeherbst ruhig ein wenig nach Boyfriend-Style aussehen sollte.
Wir tragen Blazer daher jetzt am liebsten zu schlichten weißen Shirts, dunkelblauen Jeans und Sneakers. Denn egal ob mit Glencheck-Muster, mit Marine-Streifen oder ganz schlicht in Schwarz – mindestens einen richtig guten Blazer sollte jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben.

 

Die Looks:

Official:
Ein Blazer kombiniert zu einer weißen Bluse, einer schwarzen Zigarrenhose und Loafers ist das ideale Outfit für offiziellere Termine oder Feiern. Mit ihm ist eine Frau weder under- noch overdressed und immer perfekt angezogen.

Work:
Mit einem Blazer zum schlichten, weißen Shirt, einer angesagten Karohose mit Tunnelzug und Halbschuhen, zeigen Sie im Job Understatement und Style zugleich. Perfekt für alle, die gern klassische Outfits mit einem trendigen Twist tragen.

Casual:
Stylt man wiederrum einen Blazer zu einem gestreiften Rolli, dunkelblauen Jeans und Sneakers, wird’s schon gleich viel lässiger. Trotzdem gilt dieser Look bei vielen Arbeitgebern und in vielen Branchen als ein akzeptabler Business-Look. Das Schöne an ihm ist, dass er mittags zum Lunch mit der besten Freundin oder abends nicht so sehr nach Arbeit aussieht und auch freizeittauglich ist.

Dinner:
Zu Abendveranstaltungen sieht ein Blazer toll zum kleinen Schwarzen und High-Heels aus. Vor allem durch den Mix aus femininem Kleid und eher maskulin geschnittenem Blazer, wird das Ganze zu einem stylishen Hingucker.

Extra-Tipp:
Krempeln Sie die Ärmel Ihres Blazers ruhig ein Stück hoch – das lässt ihn sofort lässiger wirken. Und etwas extravaganter wird er mit einer großen Blüte im Revers. Probieren Sie’s aus!

Hier unsere persönlichen Favoriten aus dem Onlineshop VAN GRAAF:

Die Beauty zu den Looks:

Beim Make-up ist es wichtig, die richtigen Akzente zu setzen. Schauen Sie also, ob Sie lieber Ihre Augen oder Ihre Lippen betonen möchten und heben Sie nur eins von beidem hervor. Ein Look, der immer funktioniert: Grauschattierte Augen, etwas Rouge und rote Lippen.
  1. Lidschatten-Palette: „Eye Quatro 01 Notorious“ von Giorgio Armani
  2. Puderrouge: „Blusher“ von Arabesque
  3. Lidstrich: „liquid eye liner“ von Jean D‘ Arcel
  4. Nagellack: „Rialto“ aus der Serie „Faby Diaries“ von Faby
  5. Wimperntusche: „Mascara Unlimited“ von L’Oréal Paris
  6. Lippenstift: „Perfect Color Lipstick“ in „Electric Tangerine“ von Artdeco
Noch keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere