Daunen

Das Beste für die kalten Tage

Daunenjacken sind in diesem Winter ein echtes Must Have. Kein Wunder, sie halten einen nicht nur schön warm, sie sind auch noch extrem angesagt. Von der ultradünnen und dezenten Variante bis hin zur superdicken, knallbunten Daune ist diese Saison alles dabei. Und so begleitet sie uns nicht nur auf der Skipiste als zuverlässiger Wärmespender, sondern genauso als trendiges It-Piece beim Shoppen, Ausgehen oder Business-Termin.
Die Moderedakteurinnen und Influencerinnen auf Instagram beweisen, wie vielseitig die dicke Daune heute ist und zeigen immer wieder die schönsten Looks.
Die Zeiten, in denen wir Daunenjacken nur beim Wintersport getragen haben, sind damit definitiv vorbei.

 

Und hier unsere Favoriten:

Daunenmäntel mit Fake-Fur-Kragen: Sie passen vor allen Dingen gut zu abendlichen Veranstaltungen und können auch durchaus über einem Abendkleid getragen werden.

Daunenparka mit Kapuze: Die coole Variante der Daunenjacken ist zu Jeans und Boots besonders stylish und geradezu perfekt für winterliche Shoppingtouren oder nächtliche Clubbesuche.

Ultradünne Daunen-Steppjacken: Sie passen in jeden Koffer und sind daher ideal, um auf Reisen für jede Art von Wetter gewappnet zu sein. Und unter einer anderen, dünnen Jacke sind sie die besten Warmhalter.

Daunen-Steppwesten: Nicht unbedingt für jede Wetterlage geeignet, dafür aber im kommenden Frühling die beste Alternative zur Übergangsjacke. Falls Sie also eine im Sale entdecken sollten: Schlagen Sie zu!

Die drei wichtigsten Daunen-Trends und Farben für diese Saison:

Taillengürtel: Ob mit Schnallenschließe, Klickverschluss oder cool geknotet – mit ihm bringen wir dicke Daunenjacken jetzt in Bestform.

Farbige Zipper: Sie machen die Daunenjacken diesen Winter zu einem echten Hingucker und dürfen auch gerne in Kontrast zur Jackenfarbe sein.

Knallfarben: Auch, wenn bei Ihren Outfits sonst schlichtes Understatement herrscht – bei Daunenjacken sehen auch Kobaltblau, Neongelb oder Knallrot toll aus.

 

Pflege-Tipps für Ihre Daunenjacke:

Grundsätzlich ist es ratsam, sich an die Pflegehinweise des eingenähten Etiketts zu halten. Sollten Sie Ihre Daunenjacke in der Waschmaschine reinigen dürfen, sollten Sie den Schonwaschgang wählen, ein Daunen- oder Wollwaschmittel verwenden und auf Weichspüler verzichten. Zum Auflockern der Daunenfedern können Sie ein paar Tennisbälle mit in den Trockner geben. Sie dürfen Ihre Daunenjacke jedoch nicht öfter als zweimal pro Jahr waschen, da sonst die Daunen verklumpen und sich die Imprägnierung auswäscht.

Hier unsere persönlichen Favoriten aus dem Onlineshop VAN GRAAF:

Extra-Tipp:

Damit Sie auch lange etwas von Ihrer Daune haben, ist es wichtig sie richtig zu lagern. Daher sollten Sie Ihre Daunenjacke im Sommer in jedem Fall in einem Baumwollbezug (z. B. ein Kopfkissenbezug) an einem trockenen Ort aufbewahren. Und: Knüllen Sie sie nicht zu stark zusammen – Daunen brauchen Platz zum Atmen.

Die Beauty:

Damit Sie auch in Sachen Beauty bestens für die kalten Tage ausgestattet sind – hier unsere Favoriten für frostige Temperaturen:
  1. Nagellack in einem coolen Eisblau: „Madame Jekyll (LCO002)“ von Faby aus der „Opposite“-Kollektion
  2. Beruhigt wintergestresste Haut: Vitamin C-Serum „CerumWORX Tag und Nacht“ von CerumWORX
  3. Zart schimmernder Highlighter-Powder: „Iridescent Light Powder” von Artdeco
  4. Bändigt auch störrische Antennen-Härchen: “L’Incroyable Blowdry Crème“ von Kérastase
  5. Für wunderschöne und volle Lippen: „L’ Absolu Plumper“ von Lancôme
  6. Verströmt einen herrlichen, floralen Duft: die limitierte Duftkerze „Flowerbomb“ von Viktor&Rolf
  7. Die maskuline Variante feiner Rosen-Akkorde: Das Eau de Parfum „ManRose“ von Etro
Noch keine Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere